Skip to main content

Haare glatt föhnen – Mit diesen Tipps bekommst du die Locken weg

es muss nicht nur die klassische Rundbürste sein beim Haare glatt föhnen

Haare glatt föhnenEs gibt einige Möglichkeiten, wie du deine Haare glatt föhnen kannst. Dabei kann, muss aber nicht, die klassische Rundbürste zum Einsatz kommen. Wer glatte Haare mag, sollte grundsätzlich ein paar Utensilien im Haus haben. Hierzu gehören zum Beispiel ein Föhn mit mehreren Temperaturstufen und einem Aufsatz, eine klassische und / oder elektrische Rundbürste, ein grober Kamm, ein paar Pins und die geeigneten Pflegeprodukte. Auf diese und andere Punkte gehen wir nun genauer ein, wenn wir dir die unterschiedlichen Möglichkeiten vorstellen.

Schonende Trocknung ganz ohne den Föhn

Nicht immer müssen Menschen komplett die Haare glatt föhnen und zur Rundbürste greifen, damit das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Diese schonende Variante funktioniert sehr unkompliziert. Zunächst einmal werden die Haare wie gewohnt gewaschen. Hierbei ist es sinnvoll, wenn ein Glättungsshampoo zum Einsatz kommt. Dies nimmt bereits das erste Volumen aus den Haaren. Danach wird das Haar mit dem Handtuch getrocknet. Aber es sollte nur das Wasser durch Tupfen von den Haaren genommen werden. Starkes Rubbeln und Drücken würde dazu führen, dass die Struktur der Haare beschädigt wird.

Nun kann ein Hitzeschutz und / oder ein Pflegeöl aufgetragen werden. Es sollte aber nicht zu viel verwendet werden, damit die Haare nicht fettig werden. Dann sollte das feuchte Badezimmer verlassen werden, damit die Locken durch die Feuchtigkeit nicht verstärkt werden. In dem anderen Raum werden die Haare dann auf der Kaltstufe glatt geföhnt oder mit Glätteisen oder Glättbürste behandelt.

Haare glatt föhnen mit der Rundbürste – es geht auch schonend

Möglich ist auch, dass die Haare zunächst einmal fast vollständig an der Luft getrocknet werden. Bevor sie nun gebürstet werden, sollten sie erst einmal etwas auf der Kaltstufe geföhnt werden. Dann wird das Deckhaar nach oben gepinnt, damit die Rundbürste zum Einsatz kommen kann. Ab jetzt entscheidet deine individuelle Vorliebe. Manche AnwenderInnen nutzen gern die klassische Rundbürste und den Föhn. Dabei sollte der Haartrockner in einem Winkel von oben nach unten gehalten werden. Das beugt Spliss vor. Immer wird die Partie geföhnt, die die Bürste gerade bearbeitet. Die Temperaturstufe des Föhns sollte möglichst kühl oder lauwarm sein. Bei starken natürlichen Locken wird allerdings üblicherweise mehr Hitze benötigt.

Aber du kannst auch eine elektrische Rundbürste verwenden. Sie bringt häufig weiche Borsten und einige Aufsätze mit. Wenn du mit der Bürste die Haare glatt föhnen möchtest, benötigst du keinen Aufsatz. Bei beiden Varianten gehst du Strähne für Strähne von der Wurzel zur Spitze vor.

Alternativ kannst du dein Haar auch von Beginn an mit einem Föhn auf kalter Stufe trocknen. Dies dauert zwar länger, ist aber effektiv. Im Anschluss kannst du die Haare mit dem Glätteisen oder der Haarglätter Bürste behandeln. Achte immer darauf, dass dein Haar gesund ist. Versorge es regelmäßig mit einer Pflegekur oder einer Spitzenbehandlung mit Olivenöl. Hierdurch werden die trockenen Haarstellen optimal mit Feuchtigkeit versorgt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *