Skip to main content

Glättbürste gegen Glätteisen – Was sind die Vorteile?

Was sind die Vorteile einer Glättbürste gegenüber einem Glätteisen

glätteisenEine Bürste zum Haare glätten erzielt mit jedem sanften Bürstenstrich professionelle Ergebnisse wie ein Glätteisen, nur dass sie, im Gegensatz zum guten alten Glätteisen, gleichzeitig funktioniert wie eine Haarbürste und ein Glätteisen. Ein Glätteisen wird sehr heiß und ist relativ unhandlich, und es kann enormen Schaden am Haar anrichten, wenn man damit nicht richtig umgeht. Die Anwendung eines Glätteisens ist schon allein wegen seines Gewichts und seiner unhandlichen Beschaffenheit gar nicht so einfach. Mit einer Glättbürste hingegen ist das Haare glätten viel unaufwendiger.

Außer dem Haare glätten, kann die Bürste auch noch Volumen und traumhafte Locken zaubern. Die Hitze wird bei der Bürste nicht punktuell auf den Haaren gehalten, deswegen ist sie schonender in der Anwendung. Die Borsten einer Glättbürste sind aus Kunststoff und sie sind mit Wärme isolierenden Noppen ausgestattet, welche im allgemeinen noch eine angenehme Massage ermöglichen, die sich sehr entspannend anfühlt. Anders als bei einem Glätteisen, kann man bei fast allen elektrischen Glättbürsten ganz einfach über die auf dem Bürstengriff befindlichen Plus- (+) / Minus (-) Tasten die gewünschte Temperatur eingeben und diese über ein LCD-Display ablesen. Durch eine Tastensperre wird die Temperatur während der Anwendung und der ständigen Bewegung der Bürste auch nicht verstellt. Das spart gegenüber der Anwendung mit einem Glätteisen viel Zeit.

ganz glatte Haare machen

Vollkommen glatte Haare sind schon seit einiger Zeit im Trend. Frauen ließen sich die Haare zunächst vom Friseur glätten und gingen mehr und mehr dazu über, sich die Haare mit einem relativ unhandlichen, schweren Glätteisen selbst zu glätten, was dazu führte, dass die Haare zum Teil verbrannten oder sie verwickelten sich manchmal sogar in dem heißen Glätteisen. Des Weiteren muss man vor der Anwendung mit einem Glätteisen die Haare zuerst waschen, dann föhnen und sie danach noch zusätzlich mit dem Glätteisen bei extremer Hitze glätten.

Das nimmt mehr Zeit in Anspruch bis man das gewünschte Glätte-Ergebnis erzielt und es strapaziert die Haare. Eine Haarglättungsbürste mit Temperaturanzeige kann dagegen zwar erst nach etwa 30 Minuten, nachdem das Haar mit dem Handtuch getrocknet ist, eingesetzt werden, aber in der Zeit kann man noch gemütlich einen Kaffee trinken und Zeitung lesen, bevor man das Haus verlässt. Nach etwa 30 Minuten kann man das Haar mit der Bürste gleichmäßig bürsten und hat schon nach wenigen Bürstenstrichen vollkommen glattes und seidig glänzendes Haar bei einer sehr schonenden, zeitsparenden Anwendung.

mit der Glättbürste nicht so extrem glatt!

Glättbürsten erreichen zwar nicht ganz den vollkommenen glatten Look wie ein Glätteisen, sind dafür aber wesentlich einfacher und angenehmer in der Anwendung und pflegen die Haare während des Bürstens. Die meisten Haarglätter Bürsten haben zusätzlich noch einen Massage-Effekt, so dass das Styling noch eine angenehme, erholsame Wirkung hat. Bei sehr lockigen Haaren kann man ja notfalls noch zusätzlich ein Glätteisen benutzen, um auch die letzten Wellen noch aus den Haaren zu glätten und die Haare vollkommen glatt zu bekommen, aber das gelingt auch schon mit der Glättbürste durch zusätzliches, mehrmaliges Bürsten.

Eine Bürste zum Haare glätten erzielt professionelle Ergebnisse und lässt sich, im Gegensatz zum Glätteisen, mit nur einer Hand bedienen. Die Anwendung einer Glättbürste ist wesentlich schonender für die Haare als ein Glätteisen. Mit einem Glätteisen muss man mit einer Hand mit gleichmäßigem, kraftvollem Druck die Haare nach unten ziehen, während man sie mit der anderen Hand unten festhält und gerade zieht. Mit der Glättbürste hingegen genügt ein gleichmäßiges normales Bürsten. Bei sehr langen, sehr welligen Haaren, ist es natürlich auch hier ratsam, die Haare mit der anderen Hand unten festzuhalten und mit der Bürste glatt zu ziehen.

gesünder und handlich

Das Design der meisten Glättbürsten-Modelle ist sehr geschmackvoll. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist es durchaus wert, anstatt eines häufig genutzten Glätteisens, eine wesentlich handlichere elektrische Bürste zum Haare glätten anzuwenden oder falls man sich nicht sicher ist, einfach eine Glättbürste und ein Glätteisen für alle Fälle im Badeschrank zu haben. Eine Glättbürste bietet eine wirklich gesunde Alternative für die Haare, im Gegensatz zum Glätteisen.

Eine elektrische Glättbürste hat hitzebeständige Noppen, die einen schützenden Abstand zwischen der Hitze und den Haaren bieten, während mit einem Glätteisen das Haar direkt der Hitze ausgesetzt ist. Auch die Kosten für den Stromverbrauch ist bei einer Glättbürste günstiger als für ein Glätteisen.

Natürlich gibt es heute auch Glätteisen von unterschiedlich guter Qualität und inzwischen gibt es auch Glätteisen mit automatischen Temperatureinstellungen für unterschiedlich kräftiges Haar. Das gute alte Glätteisen ist trotz allem heute noch sehr beliebt.