Skip to main content

Anwendung der Glättbürste – So geht es richtig!

Wie wendet man eine Glättbürste richtig an?

glättbürste anwendungEine Glättbürste ist eine Bürste, die Haare glättet. Zunächst einmal ist bei der Anwendung einer Glättbürste ganz wichtig, dass sie, wie alle elektrischen Geräte im Badezimmer, nicht mit Wasser in Berührung kommt oder dass man beim Haare Glätten mit der Glättbürste nicht auf nassem Fußboden steht. Auch sollten bei den meisten elektrischen Bürsten die Haare vollkommen trocken sein. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen von Bürsten die Haare glätten, bei denen sie noch etwas feucht sein dürfen. Das sollte man beim Kauf eines solchen Gerätes beachten.

Je nach Geschmack oder mit was man besser zurechtkommt, gibt es unterschiedliche Versionen von Bürsten die Haare glätten. Entweder die einfache Version, die aus einem einzelnen Teil besteht oder die Version einer Glättbürste, die aus einem Grundteil mit den elektrischen Funktionen und dem handlichen Griff mit dem Drehgestell um das Stromkabel herum und mit mehreren austauschbaren Bürstenköpfen, die über verschiedene Funktionen verfügen, besteht. Je nachdem, welchen der Bürstenköpfe man aufsetzt, kann man die Haare glätten oder föhnen, Frisuren gestalten oder einen der Aufsätze als Lockenstab verwenden. Heute gibt es auch Batterie betriebene, kabellose Glättbürsten, bei denen man das Bürstenkissen zum Reinigen herausnehmen kann.

Im Normal ist eine Glättbürste allerdings ein Gerät ohne Aufsätze, das aussieht wie eine normale Haarbürste.

die Inbetriebnahme der Glättbürste

Bei allen Bürsten die Haare glätten befindet sich der Ein-/Ausschalter entweder seitlich oder oben oder unten am Bürstengriff. Nach dem Einschalten muss der Einschalter bei allen Bürsten die Haare glätten etwa 3 Sekunden gehalten werden. Danach erhitzt sie sich zunächst innerhalb von etwa 1 Minute auf ihre niedrigste Stufe und nach weiteren 2 Minuten auf ihre höchste Stufe. Eine Glättbürste ist eine Bürste, die Haare ohne zu viel Hitze glättet.

Man kann die Temperatur zum Haare glätten mit der Glättbürste entsprechend der Haarstruktur einstellen, so dass das Haar nicht geschädigt wird oder verbrennt. Die meisten Haarglättungsbürsten haben ein LCD-Display mit einer Temperaturanzeige. Die Temperatur wird bei den meisten dieser Geräte in Fahrenheit (F) angezeigt und kann durch einen Doppelklick auf die Plus (+)/Minus (-) Taste oder den Ein-/Ausschalter auf Celsius (C) umgestellt werden.

Welche Temperatur einstellen?

Die Temperaturreichweite ist eigentlich immer von 80 Grad (C) bis 230 Grad (C).

Die allgemein empfohlenen Temperaturen für Bürsten die Haare glätten ohne Hitze mit Temperaturanzeige sind: 210 bis 230 Grad für kräftiges, sehr lockiges Haar, 170 bis 200 Grad für normales Haar, und zwischen 80 und 170 Grad für feines Haar.

Die Bedienungstasten haben eine Tastensperre, so dass sie sich beim Haare glätten nicht verstellen oder ausschalten. Die Tastensperre lässt sich wiederum durch einen Doppelklick auf die jeweils angegebenen Bedienungstasten wieder entsperren.

Alle Bürsten die Haare glätten haben ein bis zu zwei Meter langes Kabel, das sich in einem Drehmechanismus im Bürstengriff befindet und man die Bürste beim Haare glätten drehen und wenden kann, ohne das Kabel zu verwickeln. Glättbürsten sind Bürsten die Haare glätten und sie lassen sich sehr einfach mit einer Hand bedienen, indem man langsam, ohne Druck die Haare einfach bürstet und sie, im Gegensatz zum Glätten mit einem Glätteisen, ohne zu viel Hitze glättet und die Haare dabei nicht verbrennt. Im Gegenteil, sie schont zugleich auch die Haarwurzeln und die Spitzen. Mit einer Bürste die Haare glättet ohne Hitze ist das Haare glätten auf jeden Fall wesentlich einfacher als mit einem Glätteisen.

das Bürsten – ganz easy!

Je öfter man langsam damit das Haar bürstet, desto glatter und seidig glänzender wird das Haar. Zusehens verwandelt sich sperriges, lockiges Haar beim Haare glätten mit der Glättbürste in schönes glattes, seidig glänzendes Haar. Mit der Rundung der Bürste kann man dann noch Volumen und beliebiges Styling formen. Je nach Länge der Haare kann man entweder das Deckhaar mit den beiden, meistens mitgelieferten Haarspangen hochstecken und Strähne für Strähne das Haar unten festhalten und mit der Bürste langsam nach unten bürsten. Man braucht dazu keinen Druck auszuüben, wie bei einem Glätteisen.

Wenn das Haar nicht allzu lang oder kräftig ist, genügt ein einfaches Bürsten durch das gesamte Haar. Das Haare glätten mit der Glättbürste ist sehr einfach. Schon bei der ersten Anwendung wird das Glätten und das Haarstyling mit diesem Gerät viel leichter gelingen als mit Bürste und Föhn oder mit dicken Lockenwicklern oder gar mit einem Glätteisen, das heiß wird und die Haare verbrennt, sobald man nicht aufpasst und es zu lange in den Haaren lässt. Im schlimmsten Falle verwickeln sich die Haare in einem heißen Glätteisen. Das passiert beim Haare glätten mit einer Glättbürste nicht. Sie funktioniert einfach nur wie eine Haarbürste die Haare glättet.